Zeltlager 2021

Folgt uns auf Social Media


Das diesjährige Zeltlager der Messdiener St. Matthäus Alfter in den letzten beiden Sommerferienwochen fand in Eckfeld, im Landkreis Bernkastel-Wittlich, statt. Während es zu Beginn der Sommerferien noch viele Einschränkungen des öffentlichen Lebens durch die Coronapandemie gab, konnten wir, dank kurzfristig gelockerten Anforderungen, fast wie gewohnt in der Eifel unsere Zelte aufschlagen. Nachdem wir letztes Jahr unser Zeltlager haben ausfallen lassen, verbrachten wir dieses Jahr die zwei Wochen mit insgesamt 21 Leiter:innen und 39 Teilnehmer:innen. Zum Zeltplatz gehörte ein Fußballplatz, ein Beachvolleyballfeld und ein Basketballfeld.

Die Organisation übernahmen dieses Jahr Frederic Breuer, Rafael Rieks und Robert Rieks.

Das Zeltlager fand unter dem Motto „Jagd nach den Sternen“ statt. Die Planspielgruppen und Zelte erhielten entsprechende Namen und traten in einem Wettstreit um das Erreichen eines neuen Planten an. Es wurden Spiele gespielt, Rätsel gelöst und Turniere veranstaltet, um die Fähigkeiten der Gruppen durch Gemeinschaft und Zusammenhalt bewiesen.

Leider war es uns in diesem Jahr nicht möglich, ins Schwimmbad zu fahren, jedoch hatten wir viel Spaß bei einer Kanufahrt auf der Mosel und der Burgführung auf der Niederburg in Manderscheid.

Auch die Klassiker wie Stratego, Völkerball- oder Fußballturniere, Mister X, Capture the Flag usw., durften nicht fehlen. Doch nicht nur diese gehörten zu dem Tagesprogramm der Kinder, sondern wurden von der TUI, einer selbst zu gestaltenden Freizeit, sowie einigen Diensten ergänzt. Hierzu zählten der Küchen- oder Klodienst, bei denen das Geschirr gespült oder die Duschen und Toiletten gereinigt werden. Daneben gibt es den „Dienst“ der Nachtwache. Dieser erlaubt den Kindern noch nach der Abendshow am Lagerfeuer zu sitzen und Kakao, Stockbrot oder Marshmallows zu genießen. Für die übrigen Teilnehmer:innen galt es nach einer Runde Werwolf am Lagerfeuer oder einer unterhaltsamen Abendshow mit anschließender Lagerdisco, Zähne zu putzen und ins Bett zu gehen.

Auch in diesem Jahr sind die zwei Wochen Zeltlager für uns zu einer unvergesslichen Zeit geworden. Gemeinsam haben wir es geschafft, den Zeltplatz in Eckfeld zu einem Ort des Spaßes, der Sorglosigkeit und Ausgelassenheit zu machen und freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr.

Zu guter Letzt möchten wir uns bei allen Helfern und Unterstützern bedanken: Dem Rhein Sieg Kreis, der Gemeinde Alfter, dem Sozialen Arbeitskreis der CDU Frauen Union Alfter, der VR Bank Bonn in Alfter, der Faßbender Stiftung und den Messdiener St. Matthäus Alfter für ihre Geldspenden.

Ein besonderer Dank gilt dem Hofladen Mandt für reichliche Obst- und Gemüsespenden, Sabine und Hubert Holzem für das Organisieren des Eiswagens, Hubert Holzem, Stefan Ohm, Carsten Falkenbach, Ansgar Rieks, Norbert Brehm & Stephan Mausberg für das Fahren der LKW und des Spülmobils, dem Pfarrbüroteam, Udo Brüsselbach und Kathrin Herzberg für ihre Unterstützung, den Leiter*innen, die zwei Wochen lang mit viel Freude, ehrenamtliche Arbeit geleistet haben, den Eltern, die uns ihre Kinder zwei Wochen anvertraut haben und natürlich den Kindern, ohne die das Zeltlager gar nicht erst stattgefunden hätte.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, denn dann werden wir zwei Wochen lang in Ammeldingen in der Eifel unsere Zelte aufbauen. Anmeldungen und weitere Informationen finden Sie auf der Website der Messdiener St Matthäus Alfter. Auf unseren Facebook und Instagram Seiten finden Sie Foto und Videohighlights von diesem Jahr und ebenfalls Infos zum Zeltlager 2022.

Für das Leiterteam
Frederic Breuer & Robert Rieks