Zeltlager 2019

 Aftermovie als .mp4 herunterladen (ca. 580MB)

Während bereits im vorherigen Jahr von dem bislang größten Zeltlager der Messdiener St. Matthäus Alfter gesprochen wurde, so ist die Anzahl an begeisterten Teilnehmern in diesem Jahr erneut angestiegen. Wir verbrachten zwei aufregende Wochen mit 59 Teilnehmern und 19 Leitern.

Drei der besagten Leiter: Frederic Breuer, Rafael Rieks und Philipp Rosenfelder, übernahmen auch diesen Sommer die anspruchsvolle Aufgabe der Oberleitung. Sie organisierten bereits weit im Voraus den Zeltplatz in Wershofen und trafen viele Vorbereitungen. Für den schon eingespielten Rest des Leiterteams galt es ab dem Frühjahr, unter anderem in Leiterrunden, die Aufgaben, die im Zeltlager anfallen zu verteilen und zu planen.

So einigte man sich auf das Zeltlager-Thema „Transsylvanien“. Die Planspielgruppen und Zelte erhielten passende Namen und traten in einem Wettstreit um die Nachfolge des alten Graf Draculas gegeneinander an. Es wurden Spiele gespielt, Rätsel gelöst, Challenges bezwungen und somit die Fähigkeiten der Gruppen durch Gemeinschaft und Zusammenhalt bewiesen.

Durch den zum Zeltplatz gehörigen Fußballplatz, den Wald und das Dorf Wershofen, wurden den Teilnehmern in verschieden Gebieten die Möglichkeiten geboten, den Herausforderungen nachzugehen.

Außerdem war es uns auch in diesem Jahr wieder möglich, zahlreiche Ausflüge zu machen, zum Beispiel in ein Schwimmbad, zur Stadt Koblenz und sogar in den Wild- und Freizeitpark in Klotten.

Auch die Klassiker wie Stratego, Völkerball- oder Fußballturniere, Mister X, das Leitersuchspiel, Capture the Flag usw., durften nicht fehlen. Doch nicht nur diese gehörten zu dem Tagesprogramm der Kinder, sondern wurden von der TUI, einer selbst zu gestaltenden Freizeit, sowie einigen Diensten ergänzt. Hierzu zählten der Küchen- oder Klodienst.

Daneben gibt es den „Dienst“ der Nachtwache. Dieser erlaubt den Kindern noch nach der Abendshow am Lagerfeuer zu sitzen und Kakao, Stockbrot oder Marshmallows zu genießen.

Für die übrigen Teilnehmer galt es nach einer Runde Werwolf am Lagerfeuer oder einer unterhaltsamen Abendshow mit anschließender Lagerdisco, Zähne zu putzen und ins Bett zu gehen.

Auch in diesem Jahr sind die zwei Wochen Zeltlager für alle Beteiligten zu einer unvergesslichen Zeit geworden. Als gemeinsames Lager haben wir es geschafft den Zeltplatz Wershofen zu einem Ort des Spaßes,der Sorglosigkeit und Ausgelassenheit zu machen und freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr.

Für das Leiterteam
Sophie Lisson & Robert Rieks