Zeltlager

Worum geht’s?

Das Zeltlager ist eine 14-tägige Erholungs- und Erlebnisfreizeit für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahren, die jedes Jahr in den letzten zwei Wochen der Sommerferien stattfindet. Die Teilnehmer wohnen zwei Wochen in einer kleinen Zeltstadt mitten in der Natur und haben im Rahmen zahlreicher Spiele und Aktionen die Möglichkeit, neue Freunde zu finden, aber vor allem auch zu lernen, in einer großen Gemeinschaft miteinander auszukommen und einander zu helfen.

Gruppenfoto 2019

Wer macht das?

Die Organisation und Durchführung liegt in den Händen der Messdiener St. Matthäus Alfter, d. h. die Jugendlichen und junge Erwachsenen, die das Zeltlager vorbereiten und die Teilnehmer während der Freizeit betreuen, sind ehrenamtlich tätig. Viele von ihnen leiten eine der zahlreichen Jugendgruppen und beteiligen sich schon seit vielen Jahren an der Organisation und Durchführung der Zeltlager. Die Betreuer sind ausgebildete Jugendleiter und investieren viel Zeit, Kraft und Elan in die Sommerfreizeiten; einige, die schon im Berufsleben stehen oder ihre Ausbildung absolvieren nehmen sogar Urlaub, um am Zeltlager teilnehmen zu können. Die Leiterrunde, so nennt sich das Team der Betreuer, besteht aus ca. 20 Personen im Alter von 16 bis 23 Jahren. Das Küchenteam besteht aus drei Personen, die sich dem leiblichen Wohl der Lagerteilnehmer verschrieben haben. Schließlich bilden weitere drei Leiter die Lagerleitung, die sich hauptverantwortlich um den reibungslosen Ablauf der Jugendfreizeit bemüht.

Wo geht es hin?

Wir werden in das schöne Örtchen Eckfeld in der Eifel fahren.
Neben vielen abwechslungsreichen Aktivitäten wie Geländespielen in den Wäldern rund um den Zeltplatz, Nächten am Lagerfeuer oder in der Lagerdisco, erwarten uns Schwimmbadbesuche oder ein Besuch im Freizeitpark und Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Der weitläufige Zeltplatz, der Gemeinde, liegt in ruhiger Lage umgeben von Wiesen und Wäldern. Neben der für 100 Personen ausgelegten Anlage, befindet sich ein Fußballplatz, der genug Raum für jegliche Art von Spielen und Aktionen bietet.

Was ist anders

Schlafen

Die Lagerteilnehmer übernachten in sogenannten Sahara-Zelten, die aus imprägnierter Baumwolle gefertigt, d. h. wasserabweisend und atmungsaktiv, sind. Diese Zelte sind ca. 4×4 m groß und sind für 8 Personen vorgesehen. Meistens sind vier bis fünf Personen in einem Zelt untergebracht, so dass man ausreichend Platz hat.

Essen

Während dem Lager kümmert sich ein dreiköpfiges Küchenteam um das leibliche Wohl. Zum Frühstück gibt es Brot mit süßem Aufstrich wie Marmelade, Honig oder Nutella, dazu Milch oder Kakau. Jeden zweiten Tag gibt es zusätzlich auch Müsli und Cornflakes. Da es meist abends warmes Essen gibt, besteht die Mittagsmahlzeit aus Brot mit Käse- und Wurstaufschnitt sowie frischem Gemüse wie Gurken, Karotten oder Tomaten. Abends gibt es warmes, auf Gaskochern zubereitetes, 

Dienste

Um ein geordnetes Leben während der Lagerzeit zu gewährleisten, gibt es zahlreiche Aufgaben, die von den Lagerteilnehmern erledigt werden müssen. Jeden Tag hat man als Zelt einen anderen Dienst:

Urlaub, Abenteuer und Spaß – unter diesem Motto bietet das Zeltlager Alfter Jahr für Jahr Kindern und Jugendlichen einen unvergesslichen Urlaub in den letzten beiden Sommerferienwochen.
Zeltlager bedeutet nicht nur Schlafen im Zelt, mit Gitarrenmusik am Lagerfeuer sitzen und täglich ein umfangreiches Programm, sondern auch den Teamgeist in seiner Zeltgruppe zu erleben, die Natur spielerisch kennenlernen, ein Leben für und miteinander geprägt von einem Lachen und pausenloser Freude. 
Seit über 20 Jahren erleben jährlich Kinder zwischen 8 und 16 Jahren die Tradition des Zeltlagers Alfters, verknüpft mit pausenlosem Spiel, Spaß und Sport.
Ob bei Sonnenschein oder Regen, unser pädagogisch ausgearbeitetes Programm macht jede Wetterlage zu einem einzigartigen Erlebnis. Jedes Jahr trägt sein eigenes Motto, welches in Geländespielen, Zeltplatzrallyes und in täglichen Angeboten aufgegriffen wird. Außerhalb des festen Rahmenprogramms gibt es für alle Kinder die Möglichkeit unsere Funktionszelte mit ihren Bastel- & Spielangeboten, sowie Aktionen oder Sportangeboten wie unseren Fußballplatz oder unser Volleyballfeld zu nutzen.

Die ca. 20 Mitarbeiter des Zeltlagers Alfter sind SchülerInnen sowie Studierende und Berufstätige, die allesamt ehrenamtlich tätig sind und über ein Jahr hinweg rund 5000 ehrenamtliche Stunden für unsere Sommerfreizeit investieren.
Aus diesem Grund ist es uns möglich, die Teilnehmerbeiträge sehr gering zu halten und dennoch eine 14-tägige Vollzeitbetreuung, täglich drei regionale, gesunde und frisch zubereitete Speisen, alle anfallenden Nebenkosten und Bastel-& Ausflugsangebote inklusiv anzubieten.

Es wäre super, wenn ihr das möglichst vielen von euren Freunden erzählt, weil umso mehr mitfahren umso mehr Spaß haben wir alle gemeinsam. Also Kalender auf, die letzten zwei Wochen der Sommerferien mit Zelten bemalen und euren Freunden von dem tollen Ereignis erzählen. 
 
Wir freuen uns auf zwei spannende Wochen in den Sommerferien 2021!