Zeltlager 2020

Folgt uns auf Social Media


In den letzten beiden Sommerferienwochen sollte wie jedes Jahr das Zeltlager der Messdiener Alfter stattfinden. Wegen der Corona-Pandemie war es leider nicht möglich, mit so vielen Kindern und Jugendlichen im Sauerland unsere Zelte aufzuschlagen. Stattdessen gab es drei Tage lang ein Alternativprogramm in der fünften Sommerferienwoche in Alfter. Erfreulicherweise haben sich viele der Kinder für das Alternativprogramm angemeldet, sodass wir in drei Gruppen unser Programm machen konnten.

Bevor das Programm jeden Tag starten konnte, bereiteten die Leiter fleißig Lunchpakete vor, damit die Kinder unter Einhaltung der Hygieneauflagen ihr Mittagessen genießen konnten. Am ersten Tag spielte sich das Programm zwischen dem Pfarrheim und dem Haus der Alfterer Geschichte ab. Wir veranstalteten Spiele und bastelten uns schöne Armbänder.

Am zweiten Tag wurde es etwas sportlicher. Einer unserer Leiter machte sich alleine auf den Weg und gab den Gruppen über ein Funkgerät Hinweise, wo er sich gerade aufhalten könnte und die Gruppen mussten ihn finden. Nach drei Stunden Wanderung über Stock und Stein gelang es schließlich einer Gruppe, den Leiter zu fangen. Nachdem wir uns mit den Lunchpaketen gestärkt hatten, spielten wir auf dem Hertersplatz einige Runden Völkerball.

Für den letzten Tag hatten wir eine Fahrradrallye vorbereitet. Die Gruppen konnten sich frei bewegen und mussten dabei im Wald eine Hütte bauen, verschiedene Wegkreuze finden, in kleinen Spielen gegen ihre Leiter antreten und viele andere Aufgaben lösen.

Die drei Tage haben allen sehr viel Spaß gemacht und waren eine tolle Alternative zum Zeltlager. Wir hoffen aber natürlich, dass wir im nächsten Jahr wieder zwei Wochen zusammen wegfahren dürfen. Dann geht es nach Eckfeld in die Eifel.

Frederic Breuer & Robert Rieks
Logo: Nils Backes